Huber und Probst - Beratung und Training

Huber und Probst - Beratung und Training

Seilakt Betroffene zu Beteiligten machen

Organisationsentwicklung

Organisationsentwicklung

initiiert und begleitet Veränderungs- und Entwicklungsprozesse in Organisationen methodisch. Dabei werden die Fähigkeiten aller und der Organisation als Ganzes genutzt.

„Betroffene zu Beteiligten machen" ist die Leitidee der Organisationsentwicklung, die in viele andere Methoden Eingang gefunden hat.

Ziel ist es, die Effektivität eines Unternehmen zu steigern und gleichzeitig die Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen. Organisationsentwicklung wird in großen Unternehmen, in Verwaltungen, Kirchen, sozialen Einrichtungen und der Politik eingesetzt. Dabei werden die Gesetzmäßigkeiten sozialer Gemeinschaften genutzt und die Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berücksichtigt.

Die hp-Arbeitsweise - vom IST zum SOLL

Am Anfang all unserer Maßnahmen steht die Analyse. Im Bereich der Organisationsentwicklung messen wir unter anderem mit Hilfe des Landauer Organisations- und Teamklima-Inventars nach Prof. Dr. Günther F. Müller die IST-Situation.

D. h., wir führen eine Mitarbeiterbefragung anhand von Fragebögen und Interviews durch. Die Ergebnisse werden von uns analysiert und ausgewertet. Mit disen Ergebnissen können dann Strategien, Visionen oder Veränderungen mit der Organisation erarbeitet werden, um zum gewünschten SOLL-Zustand zu gelangen.
Hp begleitet Sie während der Umsetzungsphase und der Erfolgskontrolle.

 

Abschluss Schatten